Auf der Suche nach dem Glück – Eine Reise durchs buddhistische Asien | FÄLLT LEIDER AUS!

Feb 26, 2021

18:30

Hinterm Vorhang

100min

Kay Maeritz

Auf der Suche nach dem Glück – Eine Reise durchs buddhistische Asien

 

Der bekannte Reisefotograf Kay Maeritz und die holländisch-fränkische Schauspielerin und Sängerin Angélique Verdel begeben sich in diesem Vortrag auf eine Reise durch das buddhistische Süd- und Südostasien. Auf ihrer Reise zu Festen und Sehenswürdigkeiten der bereisten Länder gehen sie auch einem der großen Themen des menschlichen Lebens nach, der Suche nach dem Glück. Sie beschäftigen sich, mal ernsthaft, mal humorvoll, mit den Fragen, auf die viele Glückssucher im Buddhismus eine Antwort suchen – und natürlich auch mit ihren persönlichen Antworten auf diese Frage.

Wir machen uns in den buddhistischen Ländern Asiens auf die Suche nach der Ursache des Glücks. Liegt diese in der Religion, an der Ruhe des Alltags, am Fehlen des Konsumdrucks, verhindert unserer modernen Arbeitswelt unser Glück? Reicht zum Glück gar der Genuss einer guten Nudelsuppe, der Anblick eines Schmetterlings? Verscheucht der das Glück, der danach verzweifelt sucht?

Ob bei Tempelfesten in Sri Lanka, in den Bergen Nepals und Ladakhs oder am Ufer des Mekongs stellt sich immer wieder die Frage: Was macht für die Menschen der besuchten Regionen das Glück aus? Sri Lanka steht für die reine Lehre des Buddhismus. So startet die Reise denn auch hier. Für die Mehrheit der Sri Lanker sind Buddhismus, Meditation und die wunderbare Natur der Insel die Quelle zu einem glücklichen Leben. Doch in wie weit gilt das Gleiche für die tibetischen Buddhisten im Himalaya und im buddhistischen Südostasien? Ob in den Bergdörfern im Norden von Laos, am Mekong und Tonle Sap in Kambodscha, ob im Erdbebengebiet Nepals oder der Bergwüste Ladakhs, überall wird klar: am materiellen Wohlstand kann man die Zufriedenheit der Menschen nicht festmachen. Vielleicht gibt der kleine Himalaya-Staat Bhutan ja eine Antwort auf die Frage nach dem Weg zum Glück!? Hier gilt nicht das Bruttosozialprodukt sondern das Bruttosozialglück als Maßstab für die Politik.

Ich will…
Eine der Lehren des buddhistischen Denkens, wenn nicht gar die wichtigste, ist: Klammere dich nicht an deine Wünsche. Wünsche, Träume und Begehren machen dich unglücklich, wenn du ihnen zu viel Aufmerksamkeit schenkst. “Nimm was du hast und mach das Beste daraus“, das ist das, was wir immer wieder zu hören bekommen. Nicht zu letzt führt uns, sprich die ganze Menschheit, unser Wollen an den Rand dessen, was die Natur und unser Planet verträgt. Nicht nur für den persönlichen Weg zum Glück ist die Zeit für ein Umdenken gekommen!

 

 

 

Tickets

Am einfachsten erhalten Sie Tickets über unser Weltsichten Festival Büro. Rufen Sie einfach kurz an unter 036733 – 23 81 88 oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@weltsichten-festival.de.

 

 

  • Kay Maeritz (kleines Porträt)
    Kay Maeritz

    Fotograf

© Copyright 2020 Weltsichten Festival. Alle Rechte vorbehalten.